Sonnenenergie

Die Energie der Sonne entsteht durch die Kernfusion von Helium. Bei rund 15 Millionen Grad Celsius entsteht eine Wärmestrahlung, die die Erde nach rund acht Minuten erreicht.

Mit der Erfindung der Photovoltaik 1839 durch Alexandre Edmond Becquerel wurde es möglich, die Sonnenstrahlung in Energie umzuwandeln. Es sollte aber noch über ein Jahrhundert dauern, bis eine Solarzelle aus Silizium entwickelt wurde, die den Effekt der Photovoltaik nutzbar machte.

1954 gelang dies einem US-amerikanischen Forscherteam - allerdings erzielten sie nur einen Wirkungsgrad von sechs Prozent. Erst in den achtziger Jahren erreichten Forscher höhere Wirkungsgrade, die der Photovoltaik dann langsam zum Durchbruch verhalfen. Dieser Wert gibt an, wie viel der eingestrahlten Sonnenenergie in Strom umgewandelt wird. Heute liegt der Wirkungsgrad moderner Solarzellen bei 16 bis 23 Prozent.

#sonnenergie #photovoltaik #solarstrom#nachhaltig #wissenswert #entwicklung #solarmodule #abaufsdach #rundumshaus #photovoltaikmontage

Sonnenenergie
PlanVision Rhein-Neckar, Larissa Merz 16. Februar 2024
Diesen Beitrag teilen
Archivieren
Mehrertrag durch Photovoltaik-Reinigung?